Je nach Unternehmen spielt Fachwissen im Assessment Center eine unterschiedliche Rolle. Während gerade in kleineren Firmen besonders gute spezifische Kenntnisse im eigenen Fachbereich eine Grundvoraussetzung für eine Einstellung sind, und diese auch im Assessment Center prüfen, stehen gerade in größeren Unternehmen eher Soft Skills wie Kommunikationsfähigkeit und Durchsetzungsvermögen auf der Wunschliste des perfekten Kandidaten, während Fachwissen zwar vorausgesetzt wird, aber nicht mehr als primäres Auswahlkriterium abgefragt wird.

In Konzernen werden daher oft standardisierte Assessment Center eingesetzt, durch die sowohl Kandidaten für Marketing, Verkauf und Finanzen, als auch für die Logistik, Technik und Produktion geschickt werden. Zwar sind die Anforderungen an das Abschneiden oder den Lösungsweg in den verschiedenen Übungen unterschiedlich, trotzdem durchlaufen sie die gleichen Tests. So darf ein Ingenieur als Spezialist in der Gruppendiskussion durchaus etwas ruhiger sein als der Wirtschaftswissenschaftler, der sich für eine Verkaufsstelle bemüht. Seine Analyse der Problemstellung dagegen sollte sehr präzise sein. Die Rollen sind so zwar unterschiedliche, aber bei beiden lässt sich ihr Verhalten in zukünftigen reellen Situationen durchaus abschätzen.

Fachwissen

Fachwissen variiert stark zwischen den Fachbereichen und wird meist über praxisnahe Fallstudien abgefragt.

Die Vorbereitung auf einen Test des Fachwissens ist schwierig, da dies vielfältige Fragen aus dem gesamten Studium, oder den bisherigen Praxiserfahrungen sein können. Theoretisch kann Dir dort jede Klausuraufgabe aus Deinem Studium erneut begegnen. Trotzdem empfehlen wir, Dich darauf nicht zu intensiv vorzubereiten. Auch die Recruiter wissen, dass ein Kandidat nicht sein gesamtes Wissen sofort abrufbar hat, und auch, dass jeder mit einem unterschiedlichen Kenntnisstand kommt. Natürlich gehen wir davon aus, dass Du als Marketing Fachmann schon einmal von den 4 Ps und als Ingenieur von der Berechnung des elektrischen Widerstands gehört hast.

Eine realistischere und weiter verbreitete Testform im Assessment Center ist die Fallstudie. Dabei wird Dir ein Problem vorgestellt, dass Du mit dem Einsatz Deines Fachwissens lösen sollst. Dabei kommt es auf zwei Punkte an. Der eine ist Dein Ansatz, den Du möglichst schnell und klar formulieren solltest, also Deine Idee zur Lösung. Der zweite wichtige Punkt ist, dass Du einen gewissen Grad an Methodenkompetenz zeigst. Schließlich will der Recruiter sehen, dass Du ein paar typische Werkzeuge aus Deinem Fach anzuwenden weist. Dazu kann die Verwendung der typischen Formel gehören oder die verbale Erläuterung eines gängigen Analysemodells.

>> weiter zu Persönlichkeitstests

Kostenlos zum Webinar anmelden