Gruppentests kommen in fast jedem Assessment Center vor. Es handelt sich dabei um Übungen, bei denen mehrere oder alle Kandidaten gleichzeitig teilnehmen und direkt miteinander agieren. Die Rekruiter können so die Bewerber miteinander vergleichen. Außerdem bieten Gruppentests eine gute Möglichkeit soziale Kompetenzen der Bewerber einzuschätzen.

Gruppentests

In Gruppentests agieren die Assessment Center Teilnehmer direkt miteinander. Dabei geht es ebenso um Teamfähigkeit, Kooperation und Respekt, wie um das Vertreten des eigenen Standpunktes.

Der Verlauf von Gruppentests lässt sich im Vorfeld nicht vorhersehen, was die Vorbereitung darauf schwieriger macht, als bei Einzeltests, die meist standardisiert sind. Dennoch lässt sich das Abschneiden in Gruppentests bereits durch wenige gezielte Übungen deutlich verbessern. Man kann sich im Vorfeld bereits verschiedene Strategien auf die üblichsten Tests überlegen, und auch bereits Reaktionen auf typische Fallstricke, bzw. Hürden überlegen.

Die üblichsten Gruppentests sind Gruppendiskussionen und Rollenspiele. In der Gruppendiskussion muss die Gruppe sich innerhalb einer vorgegebenen Zeit zu einem vorgegebenen Thema auf eine gemeinsame Bewertung einigen, wobei die Teilnehmer durch Briefings oder persönliche Meinungen meist unterschiedliche Standpunkte vertreten, oder vertreten sollen. In Rollenspielen dagegen nimmt ein oder nehmen mehrere Kandidaten unterschiedliche, vorgegebene Rollen an, wie z.B. die des Vorgesetzten, oder die von zwei miteinander verhandelnden Unternehmen, und müssen innerhalb einer vorgegebenen Zeit zu einem Gesprächsergebnis kommen.

Eine weitere Art des Gruppentests ist die Konstruktionsübung. Hierbei müssen die Teilnehmer aufgeteilt in zwei Teams jeweils als Gruppe eine praktische Problemstellung bearbeiten. Die Besonderheit hierbei ist, dass die Lösung nicht wie in der Gruppendiskussion theoretisch besprochen wird, sondern tatsächlich praktisch gelöst wird. Dazu stehen den Teilnehmern Material und Werkzeug zur Verfügung, mit dem sie eine Lösung konstruieren müssen. Das kann der Bau eines kleinen Bootes sein, dass schwimmfähig sein muss, eines möglichst hohen Turms oder einer Brücke zwischen zwei Tischen. Als Material kann Papier, Schere und Klebstoff gestellt sein. Die Schwierigkeit besteht nun darin, sich schnell als Gruppe auf ein Vorgehen zu einigen und dieses dann auch rasch und effektiv umzusetzen, da man im Wettkampf zu einem anderen Team steht.

Sowohl Gruppendiskussionen als auch Rollenspiele sind in modernen Assessment Centern weit verbreitet, weil sie im Gegensatz zu Einzeltests sehr realistisch typische Situation im späteren Berufsalltag nachstellen. Sie gelten damit als sehr gute Indikationen für die Eignung für die zu besetzende Stelle. Daher solltest Du Dich neben den Einzeltests auch unbedingt auf diese zwei Testarten vorbereiten. Der Konstruktionstest ist weniger weit verbreitet, da hierfür mehr Zeit, aber auch insgesamt mehr Teilnehmer erforderlich sind.

>> Gruppendiskussion
>> Rollenspiel
>> Konstruktionstest

>> weiter zu Über uns

[sc:opt-in-end]