Eine korrekte und sichere Schreibweise ist im modernen Berufsleben eine absolute Grundvoraussetzung. Als Referenz wird bereits im ersten Auswahlschritt Dein Anschreiben und Lebenslauf herangezogen, so dass viele Firmen sich im Assessment Center eher auf die weniger verbreiteten Fähigkeiten und Kenntnisse fokussieren. Dennoch kommen Rechtschreibungstests regelmäßig in ACs vor.

Rechtschreibung

Eine makellose Rechtschreibung ist Grundvoraussetzung für jeden Beruf.

Als Testform kann es Textblöcke geben, in denen sich Rechtschreibfehler befindet, die zu markieren sind. Auch werden Multiple Choice Tests eingesetzt, bei denen mehrere Schreibweisen (eine korrekte und mehrere falsche) angegeben sind, bei denen die korrekte zu identifizieren ist. Oder aber eine falsche Schreibweise muss in einem frei ausfüllbaren Feld durch die korrekte Schreibweise ersetzt werden.

Bei all diesen Textformen kommst Du nicht herum, die korrekte Schreibweise zu kennen. Als Vorbereitung bietet sich an häufige Fallstricke zu kennen und die wichtigsten Rechtschreibregeln zu wiederholen. Ob Du dabei nach alter oder neuer Rechtschreibung vorgehst ist weniger wichtig, da die Beispiele meist so gewählt sind, dass die verwendeten Begriffe sowohl nach alter, als auch nach neuer Rechtschreibung falsch wären. Dennoch macht es Sinn, einige Regeln der neuen Rechtschreibung zu kennen, wie z.B. der Umgang mit Wörtern mit (vermeintlich) drei gleichen Konsonanten in Folge, wie z.B. Schießstand oder Schwimmmeister.

Fallstricke, die Du kennen solltest sind oft falsch geschriebene Wörter wie Portemonnaie oder Mayonnaise. Eine Auswahl solcher Begriffe zur Vorbereitung sowie ein umfassendes Testpaket findest Du in unseren Vorbereitungskursen.

>> weiter zu Fachwissen

[sc:opt-in-end]